Aktuelles – Allgemein

Beitrag vom 6. Juli 2020

Jugendgottesdienst 05.07.2020

Ferien – ganz anders – mit Gott!?

Zu diesem Thema fand am vergangenen Sonntag, 05. Juli 2020 um 18 Uhr an der Wendelinuskapelle ein openair Jugendgottesdienst statt.
Besonders eingeladen waren die Jugendlichen aus den Pfarreien unseres Pastoralverbundes.
Viele junge Menschen aus unseren Pfarreien haben den Gottesdienst mitgefeiert und mitgestaltet.
Musikalisch wurde der Gottesdienst von der Band Exhalation begleitet. 

Fotos und Beitrag: R.Dechant

Beitrag vom 29. Juni 2020

Termine und Veranstaltungen 2020

Aktuelle Termine:

05.07.2020 – 18.00 Uhr Wendelinuskapelle Jugendgottesdienst im Pastoralverbund St. Lioba – 

08.08.2020 Pfarreifahrt nach Kälberau und Seligenstadt 

11.08.2020 – 18.00 Uhr – kfd – Gottesdienst in Steinhaus – Aufnahme Mariens in den Himmel mit Kräuterweihe.

12.09.2020 – 9.30 Uhr im hohen Dom zu Fulda
Priesterweihe von Frater Patrick Vey OMI.

04.07. – 16.08.2020 Sonderregelungen für folgende Messen:
Vorabendmesse an den Samstagen in Götzenhof entfällt,
Montagsmesse um 18.00 Uhr in Steinhaus entfällt,
Freitagsmesse um 18.00 Uhr in Steinau entfällt.
Pfarrbüro ist am Donnerstagnachmittag geschlossen.

03.08. – 14.08.2020 ist das Pfarrbüro geschlossen

Abgesagte Termine:
17.08.2020 – 10.00 Uhr Ökumenischer Schuljahresanfanggottesdienst
18.08.2020 – 8.30 Uhr Ökumenischer Schulanfängergottesdienst

Bücherei-Info:
Die Pfarrbücherei bleibt bis zu den Sommerferien geschlossen.
Ansprechpartnerin: Frau Monika Storch (Tel.Nr. 0661-63389),

Altkleidersammlung 2020

Foto: H.Röder

Beitrag vom 14. Juni 2020

Fronleichnamsaltäre 2020

Herzlichen Dank all den lieben Händen und Helfern, die an Fronleichnam uns allen  ein Stück von der Normalität des Fronleichnams durch die wunderbaren Gestaltungen der 4 Altäre gebracht haben.

Fotos: Privat und R. Schwarz

Beitrag vom 29. Mai 2020

Vorwort Juni 2020

Liebe Gemeinde , liebe Leserinnen und Leser dieses Pfarrbriefes!

Es sind wahrlich keine einfachen Zeiten, in denen wir uns befinden. Seit Mitte März war das öffentliche Leben äußerst reduziert und in manchen Lebensbereichen sehr eingeschränkt. Auch das kirchliche Leben und die Arbeit der Pfarrgemeinden – auch bei uns – waren davon betroffen. Ich hätte es niemals für möglich gehalten, dass öffentliche Gottesdienste nicht mehr erlaubt sind.
Nun aber sind wir in der zweiten Phase der Corona – Pandemie . Es können seit dem 04. Mai wieder öffentliche Gottesdienste gefeiert werden. Das hat zahlreiche Menschen (und natürlich auch mich) sehr gefreut. Auch anderes wurde wieder gelockert.
Wenn auch jetzt in den Kirchen etliche Hygiene – und Abstands regeln einzuhalten sind und andere Einschränkungen gelten, so stelle ich ein hohes Maß an Verständnis dafür fest und sehe eine große Bereitschaft, sich dem zu unterziehen. Dies zeigt: Wir sind noch weit entfernt von der Zeit vor der Corona – Pandemie. Wir sind weiterhin in einem Ausnahmezustand. Das gilt es zu akzeptieren und gleichzeitig einen Weg zu finden, wieder mehr Leben in der Pfarrgemeinde zu ermöglichen.
Das Bild auf der Vorderseite dieses Pfarrbriefes spricht Bände und dokumentiert gut die derzeitige Situation. Es zeigt die teilweise ab – gesperrten Bänke in der Pfarrkirche in Steinhaus, die Schilder „Sitzplatz“ und die Markierungen im Mittelgang der Kirche.
Auch darf nicht vergessen werden, dass außer den Gottesdiensten die anderen gemeinschaftsstiftenden Dinge zurzeit nicht möglich sind. Es gibt keine Sitzungen, keine Versammlungen der Vereine und Verbände, keine Gruppenstunden, keine katechetischen Angebote und anderes mehr.
Gehen wir mit Gottvertrauen unseren Weg! Das Gebet begleite uns. Dazu ist noch einmal das Gebet in schweren Zeiten von Pater Norbert Becker, das schon im 2. Sonderpfarrbrief stand, abgedruckt worden. Dieses Gebet möchte uns alle in dieser schwierigen Zeit begleiten.
Bleiben Sie gesund! Es grüßt Sie herzlich

Ihr
Th. Witzel, Pfarrer

Es grüßen ebenfalls herzlich

Rebecca Dechant – Gemeindereferentin

Karin Seidl – Pfarrsekretärin

Priesterweihe von Frater Patrick Vey OMI

Die Priesterweihe von Frater Patrick Vey OMI aus Götzenhof war für Samstag, den 23. Mai, geplant und sollte in der Klosterkirche in Hünfeld gespendet werden. Am darauffolgenden Tag sollte die Heimatprimiz in Steinau stattfinden.

Dies alles musste aufgrund der gegenwärtigen Situation verschoben werden. Nun steht ein neuer Termin fest. Die Priesterweihe wird am Samstag, dem 12. September 2020, um 9.30 Uhr im hohen Dom zu Fulda stattfinden. Die Heimatprimiz wird allerdings erst zu einem späteren Zeitpunkt sein.

Foto: Archiv

Beitrag vom 29. Mai 2020

Gottesdienste in den Kirchen von Steinhaus und Steinau

eine wichtige Information –

29. Mai 2020


 

Liebe Gemeinde!
Nach etlichen Wochen, in denen aufgrund der Corona-Pandemie keine öffentlichen Gottesdienste stattfinden konnten, ist mittlerweile die Feier von Gottesdiensten, insbesondere die Feier der Heiligen Messe, mit Gemeindemitgliedern wieder möglich. Allerdings gelten dabei aufgrund staatlicher Bestimmungen deutliche Einschränkungen, die das Bistum Fulda konkretisiert hat. Diese Einschränkungen sind notwendig, damit die Gesundheit der Gottesdienstbesucherinnen und -besucher geschützt und eine Ansteckung mit dem Coronavirus soweit als möglich vermieden wird. Deswegen dürfen zurzeit auch keine erkälteten Personen zum Gottesdienst kommen.
Ich bitte darum, die folgenden Sicherheits- und Hygieneregeln zu beachten, um – wie gesagt – sich selbst und die Mitmenschen zu schützen.
Ihr

Th. Witzel, Pfarrer

Sicherheits- und Hygieneregeln:
– Da wir aufgrund der Abstandsregelungen nur eine begrenzte   Anzahl von Plätzen in unseren Kirchen anbieten können, ist es   ratsam, sich für den Gottesdienstbesuch an Samstagen und   Sonntagen anzumelden. –

Anmeldungen für Gottesdienste
 
Gottesdienstzeiten:
Samstag, 06. Juni, 17.00 Uhr Steinhaus, Sonntag, 07. Juni, 10.00 Uhr Steinau

Telefonische Anmeldung unter der Nummer: 0661/20698118 – oder Anmeldung per E-mail: rebecca.dechant@bistum-fulda.de

Anmeldungen möglich:

Mittwoch, 03. Juni von 15.00 bis 18.00 Uhr
Donnerstag, 04. Juni von 10.00 bis 12.30 Uhr und 16.00 bis 18.00 Uhr
Freitag, 05. Juni von 10.00 bis 12.00 Uhr

– Beim Betreten und Verlassen der Kirche muss der vorgeschriebene Sicherheitsabstand von 1,5 m in jede Richtung   eingehalten werden.
– Die Plätze in den Bankreihen sind so markiert, dass der   Sicherheitsabstand ebenfalls eingehalten werden kann. Nur   diese Plätze dürfen eingenommen werden.
– Da keine Gesangbücher ausgelegt werden dürfen, werden   alle Gottesdienstbesucher gebeten, eigene Gesangbücher   mitzubringen.
– Das Eintauchen der Finger in die Weihwasserkessel entfällt.   Die Weihwasserbecken bleiben leer.
– Den Anweisungen der Ordner ist zu folgen.
– Bei der Gabenbereitung werden keine Kollektenkörbchen   durch die Reihen gereicht. Es stehen Kollektenkörbchen an   den Eingängen der Kirche bereit.
– Der Friedensgruß wird nicht weitergereicht.
– Vor und nach dem Kommuniongang wäscht und desinfiziert   sich der Pfarrer die Hände. Er benutzt auch ein Einmalhandtuch.
– Kinder, die zur Kommunion hinzutreten, um gesegnet zu   werden, werden ohne Berührung gesegnet.
– Die Kommunion wird ohne den Spendedialog („Der Leib   Christi.“ – „Amen.“) gereicht. Stattdessen wird dieser Dialog   gemeinsam vor der Kommunionspendung gesprochen. Es   wird keine Mundkommunion gereicht.
– Während des Anstehens zum Kommunionempfang ist auf   den Mindestabstand zu achten. Dabei dürfen sich die   Gläubigen nur in einer Reihe (also nicht nebeneinander)   aufstellen. Außerdem werden die Gläubigen gebeten, die   Reihenfolge zu beachten, die unmittelbar vor dem   Kommuniongang angesagt wird.
– Auf die Ansagen beim Verlassen der Kirche ist zu achten.
– In den Kirchen liegt ab Samstag, dem 09. Mai, ein neuer   Pfarrbrief aus.